Dream-Team holt sich den Dorfpokal

Jeder kennt hier jeden und Jung und Alt freuen sich auf das jährliche Dorffest. Gemeint ist das traditionelle Dorfturnier am Egelsee, zu dem die Sportfreunde Bubenorbis vergangenes Wochenende eingeladen haben. Neben dem eigentlichen Dorfturnier am Sonntag, bei dem sechs Mannschaften aus Bubenorbis und dem benachbarten Maibach um den Dorfpokal kickten, stand vor allem eins im Mittelpunkt des Festes: viel Spaß und ein gemütliches Zusammensein.

Am Samstagabend machte das 9-Meter-Turnier den Auftakt. Nachdem es bereits im letzten Jahr großen Anklang fand, hatten sich dieses Mal 16 Mannschaften aus der Gemeinde Mainhardt als 5er Gruppe zusammengefunden. Die Namensgebung war teilweise sehr originell, wie zum Beispiel der FC Oberschenkelkrampf, Marathonis, Turboschnecken, Bier – 9 Meter bis zum Kühlschrank, Flitzende Feuerweiber und We are family .In drei Vorrunden-Gruppenspielen musste jeweils der Ball aus einer 9 Meter- bzw. 7-Meter-Distanz (für Frauen) geschossen werden. Danach folgten die Platzierungsspiele. Das große Finale wurde zwischen den Slow Pitch Pussies (Volleyballer des SSV Geißelhardt) und dem FC Wadenkrampf ausgespielt. Der Titelverteidiger Slow Pitch Pussies bewies Nervenstärke und sicherte sich erneut den Wanderpokal. Anschließend ging es nahtlos zum gemütlichen Teil über. Auf der Bühne sorgten die Lenz Brothers mit ihrem Acoustik-Rock für einen stimmungsvollen Sommerabend am Lagerfeuer.

Nach dem Zeltgottesdienst am Sonntagmorgen ging das 27. Dorfturnier los. Die Youngsters, eine Gruppe Teenager aus Bubenorbis, feierten als sechste teilnehmende Mannschaft ihr Debüt und zeigten dabei eindrücklich, dass sie auf Augenhöhe mit den erfahrenen Teams mithalten konnten und als Nachwuchsmannschaft durchaus Spannung in das Spiel um den Pokal bringen können. Die Partien waren fair und relativ ausgeglichen, so dass sich das Dream-Team (ehemalige Bubenorbiser) erst im letzten Spiel gegen das Oberdorf den Turniersieg sichern konnte. Sie freuten sich mit ihren zahlreichen Anhängern, nach 2012 wieder den Wanderpokal in Händen zu halten. Somit ging ein weiteres Mal der Pokal ganz knapp am Team Kübelrain vorbei, das ungeschlagen auf Platz 2 landete.

Auch die Tanzgruppen der Sportfreunde präsentierten auf der Rasenbühne ihre einstudierten Choreografien und sorgten so für abwechslungsreiche Unterhaltung in der Pause.

Hubert Krauth, erster Vorsitzender der Sportfreunde, bedankte sich bei den zahlreichen Gästen und allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz, die bei den sommerlichen Temperaturen gefordert waren, die Besucher mit Essen und Trinken zu versorgen. „Bubenorbis wird nächstes Jahr 750 Jahre. Da wird es kein Dorfturnier geben.“ Somit darf der Turniersieger den Pokal zwei Jahre bei sich stehen lassen. „Dafür werden wir am Wochenende 25. und 26. Juli 2020 ein großes Dorffest feiern“ freut sich Hubert Krauth.

Bilder findest du in der Galerie!